Am 06.01.2003 ist es soweit: Volkswagen Nutzfahrzeuge gibt die ersten offiziellen Bilder und Informationen zum Nachfolger unseres Bullys, des T5, heraus.
Mitglieder und Freunde des VW-Bus-Club Koblenz haben es wieder einmal besser, die ersten Informationen gibt es wieder einmal bei uns!

Und nun endlich mehr zu IHM, dem T5:

Der neue Multivan – die Highlights des großen Premiummodells von VW
Einer für alles und alles in Einem

Es gibt viele Gründe, einen Multivan zu fahren – aber keinen, es nicht zu tun. Das gilt besonders ab dem nächsten Frühjahr. Mit Beginn des zweiten Quartals 2003 startet Volkswagen Nutzfahrzeuge seine angekündigte Modelloffensive. Der Startschuss fällt mit dem neuen Multivan, dem größten Multi-Purpose-Vehicle (MPV) des Konzerns.

Erstklassige Motoren, ein Fahrwerk, das auch sportlich orientierte Fahrer anspricht und eine Ausstattung auf Top-Niveau:  Der neue Multivan tritt als Luxus-Fahrzeug aus dem Hause VW in eine Reihe mit Phaeton und Touareg. Der Maxi-Van zielt nicht nur auf überzeugte Wiederholungstäter, sondern gleichfalls auf Umsteiger aus anderen Fahrzeugsegmenten, die sich vom Multivan begeistern lassen. In Länge (4,89 Meter) und Breite (1,91 Meter) hat der Multivan Pkw-Kombimaße. Das Mehr an Möglichkeiten schöpft er aus seiner Höhe von 1,94 Meter.

Vielfalt auf allen Ebenen
Mit seinen nahezu unbegrenzten Anwendungsmöglichkeiten im Innenraum, seiner Größe und seiner Fahraktivität agiert der neue Multivan in einem Segment, das er selbst geschaffen hat: Das der Maxi-Vans. Sein Konzept erlaubt, alles zu tun und setzt keine Grenzen. Die grundlegenden Schlüssel zur Vielseitigkeit sind Gleitschienen im Fahrzeugboden. In ihnen können Einzelsitze, Liegesitzbank und ein Tisch an beliebiger Stelle im Fond fixiert werden. Das eröffnet ein breites Spektrum an Variationen, sei es auf dem Weg zum Mountainbiken, in den Urlaub oder auf der Geschäftsreise. An allen Fondplätzen sind Dreipunktgurte im Sitz integriert und bieten so in jeder Position optimale Sicherheit. Und für alle Fälle verfügt der Multivan als erster Maxi-Van neben dem Fahrer- und Beifahrerairbag auch über Seitenairbags hinten. Schiebetüren auf beiden Fahrzeugseiten erhöhen nochmals den MPV-Charakter.
Mehr Kraft, hohe Elastizität
Fünf neue Motoren sorgen für Vergnügen und angemessenen Vortrieb im automobilen Alltag. Die beiden souveränen Ottomotoren leisten 85 kW / 115 PS und 170 kW / 230 PS, die fortschrittliche Dieselrange bietet ein Spektrum von 77 kW / 104 PS bis 128 kW / 174 PS. Besonderen Fahrspaß vermittelt der neu entwickelte und sparsame Fünfzylinder-Pumpe-Düse-Diesel mit 2,5 Litern Hubraum, der je nach Leistungsstufe seinen Drehmomentbogen von 340 bis 400 Newtonmeter spannt. Bislang einzigartig im Segment der Maxi-Vans: Jede Fünf- und Sechszylinder-Version bekommt sechs Gänge – und zwar nicht nur beim Schalt-, sondern auch beim Automatikgetriebe.
Dy namik auf allen Straßen
Die hohen Motorleistungen treffen auf ein Fahrwerk, das bei gestiegenem Federungskomfort stets Fahrbahnkontakt vermittelt. Die Gründe dieser außergewöhnlichen Fahrdynamik sind vor allem in der hohen Steifigkeit der Karosserie und in der Neuentwicklung des gesamten Fahrwerks zu suchen. McPherson-Federbeine vorne und das ausgereifte Prinzip der Schräglenker-Achse mit Miniblok-Schraubenfedern und separaten Stoßdämpfern hinten verhelfen dem Multivan zu Pkw-Fahreigenschaften. Darüber hinaus unterdrücken groß dimensionierte Stabilisatoren die Seitenneigung des Fahrzeugs in Kurven während lastabhängige Dämpfer nochmals den Federungskomfort erhöhen. Je nach Motorisierung verzögern 16 Zoll oder 17 Zoll große Bremsscheiben die Multivan-Modelle. Serienmäßig kommen Vierkanal-ABS, EDS (Elektronische-Differenzial-Sperre) und ASR (Anti-Schlupf-Regelung) zum Einsatz. Optional ist ein ESP (Serie V6) erhältlich.
Mit kühlem Kopf
Fahrspaß hängt stark vom Klima im Fahrzeug ab. So unterschiedlich die Charaktere der Mitreisenden, so different die Wünsche nach der richtigen Innenraumtemperatur. Mit der Klimaanlage und der optionalen Fahrgastraumbelüftung (Serie Comfortline) kann das Klima im Fond und im Multivan-Fahrerhaus getrennt geregelt werden. Mit der neuen Climatronic setzt der Multivan in seiner Klasse wieder einmal Maßstäbe. Sie ermöglicht auch ein separates Regeln für den Beifahrer-Bereich. Die Fond-Passagiere können über verstellbare Dachlüfter die Luft direkt auf sich lenken oder am Dachhimmel entlang streifen lassen. Die individuelle Einstellung ist denkbar einfach: Der Nutzer braucht nur die Temperatur vorwählen und die Ausströmer seinen Bedürfnissen anpassen.
Unterhaltung auf neuem Niveau
Ein spezieller Reiz des Multivan ist die hohe Anzahl der möglichen Mitreisenden. Eine rege Unterhaltung verkürzt die Fahrt. Doch die Verständigung zwischen der ersten und letzten Sitzreihe war bisher nur schwer möglich. Beim neuen Multivan feiert als Option das Digital Voice Enhancement (DVE) Weltpremiere. Sechs Mikrofone im Dachhimmel und die Radiolautsprecher erlauben ein Gespräch in normaler Lautstärke. Der Fahrer muss sich nicht mehr nach hinten drehen um verstanden zu werden, er spricht nach vorne. Gleichfalls die restlichen Mitreisenden. Alle Passagiere hören sich verstärkt über die Lautsprecher der Stereoanlage.
Pressemeldung Volkswagen Nutzfahrzeuge und Dirk Stiegele, 06.01.2003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.