der VWBC wird 39

Das was sich am 6. Februar 1981 im Koblenzer Stadtwald ereignete, wiederholte sich, fast auf den Tag genau, 39 Jahre später wieder!
Vor fast 4 Jahrzehnten verwechselte Hajo Ross damals das Lokal Kühkopf mit dem Forsthaus Remstecken. 
Remstecken, dorthin hatte Manfred Klee per kopierten Handzettel VW-Bus-Fahrer aus Koblenz geladen. Zum Gedankenaustausch, vielleicht sogar zur Gründung eines Clubs.  Es lag Schnee und die Waldwege waren vereist, damals. Also kämpfte sich Hajo mit seinem beigen T2b Westfalia-Bulli mit Pilzhubdach von dem fälschlicherweise angefahrenen Lokal zum Remstecken, quer durch den Stadtwald. Dort, auf dem Parkplatz des Forsthauses, standen 18 VW-Bullis der 2. Modellgeneration!! und im Gastraum hockten ca. 25 merkwürdige Personen, fast alle Männer mit Bart, ja, Frauen waren auch dabei.

Niemand kannte den Anderen, aber alle waren mit dem „Bus“ gekommen. Man hatte ein gemeinsames Gesprächsthema, es wurde tatsächlich die Gründungsveranstaltung des VW-Bus-Club Koblenz.

Am 7. Februar, also einen Tag und 39 Jahre später, man schreibt mittlerweile 2020, kam man wieder zusammen, wieder im Forsthaus Remstecken. Zum monatlichen Clubabend ist auch Hajo noch dabei, zwischenzeitlich zum ehrwürdig ergrauten Vizepräsident aufgestiegen, fährt immer noch VW-Bus und weiß seit 39 Jahren, wo der Kühkopf und wo das Forsthaus Remstecken liegt. 

Doch viele der heutigen, jüngeren Clubmitglieder liefen letzten Clubabend erst einmal das falsche Lokal an, ja, verwechselten Kühkopf mit Remstecken. Anschliessend aber fanden sie doch noch die große Tafel mit weit über 20 Clubkameraden und –dinnen, im richtigen Lokal, wie damals vor 39 Jahren, nur Schnee lag keiner und die Waldwege waren nicht vereist.

Viele der heutigen Clubmitglieder waren 1981 noch gar nicht geboren, waren vielleicht noch gar nicht geplant oder steckten vielleicht schon im Vorschulalter, ….. auf den Straßen fuhren damals fast ausschließlich Bullis der 1. und 2. Generation. Den ersten VW T3, einen 50 PS-Diesel brachte uns Bodo in den Club. 
„Bulli“ sagte damals kaum einer, offiziell war das ja auch von Volkswagen verpöhnt, denn man hatte sich die Namensrechte schließlich noch nicht gesichert (das kam später). „T1“ zum VW-Bus der 1. Generation sagte damals auch niemand, denn der T1, T wie „Typ 1“ war stets der Volkswagen Käfer und der Transporter, also der VW-Bus, wurde als Typ 2 bezeichnet, -verstanden?

Viel ist passiert in den zurückliegenden 39 Jahren: Kinder wurden geboren, wuchsen im und mit dem VW-Bus auf, diese Kinder von damals haben heute wieder Kinder, denen nichts Schöneres passieren kann, wie in einem VW-Bus durch die Weltgeschichte gezuckelt zu werden. Funktionierende Kameradschaften, Freundschaften bildeten sich, gemeinsamen Fahrten Bus-an-Bus, wie die ins Elsass zum Anton oder zum Lammgrillen an die Mosel, VW-Bus-Treffen wurden erfunden und durchgeführt, Clubkameraden kamen und gingen….

Nun ist 39 nicht unbedingt eine Zahl die gefeiert werden muß, trotzdem stand beim letzten Clubabend ein mit 39-Kerzen dekorierter Marmorkuchen auf dem Tisch. Let´s have a party:   6. Februar 2021

Clubabend Februar 2020

4 thoughts on “Zeitreise

  • 21. Februar 2020 at 20:30
    Permalink

    Unser Clubpräsident hat nen Clino, ob er aber noch Teile hat weiß ich leider nicht genau. Komm doch einfach mal auf einen Clubabend vorbei!

  • 21. Februar 2020 at 20:29
    Permalink

    Hi Flo, freut mich wenn du uns gefunden hast, komm doch einfach auf den nächsten Clubabend am 6.3.2020 ins Soldatenheim Horchheimer Höhe in Koblenz. Details findest du auf unserer Homepage. Wir freuen uns!

  • 18. Februar 2020 at 10:21
    Permalink

    Ein liebes Hallo aus dem Westerwald,
    ich bin „die“ Flo, habe einen t4 Multivan Bj 1994, und habe gerade Euren Club durch Zufall (fb Bullitteffen deutschlandweit) gefunden.
    Ich würde Euch gerne mal kennenlernen, so ganz unverbindlich, da ich schauen muss wie ich noch ein Hobby zeitlich untergekomme

    Liebe Grüße, Flo

  • 14. Februar 2020 at 09:55
    Permalink

    Schöne Bilder von den Bullis ich selber habe ein T1 Hochdach Clinomobil 1966
    Ich suche noch Blechteile Heckklappe clinomobil Ich habe mich fürs newsletter bei euch registrieren lassen
    Gruss Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.