Clubabend VWBC Marenbach 2016 - 2Der September-Clubabend (2. September 2016) des VW-Bus-Club Koblenz stand unter einem ganz besonderen Stern: Treffen im Schützenhaus in Marenbach. „Maren…., wo?“

Das Gelände des Schützenvereins „Im Grunde“ Marenbach liegt am Rande des Westerwaldes am nördlichsten Rand von Rheinland-Pfalz. Dorthin hatte unser Clubmitglied Uwe geladen und man höre und staune 22 VW-Busse traten den teils verdammt langen Weg von Koblenz aus dorthin an. (Zusammen addiert legten die Bullis hin und zurück zusammen über 1.000km zurück).

Der Clubpräsident Manfred Klee eröffnete den traditionellen „Offiziellen Teil“ des Monatstreffens mit einem Dank an die Thekenmannschaft des Schützenvereins, die für den VW-Bus-Club Koblenz die Bewirtung übernommen hatte (Dank nochmals an Björn, Timo, Moritz und Aki!).

Dann übte Manfred „herbe“ Kritik an der Durchführung des soeben stattgefundenen Bulli-Konvois von Koblenz in den Westerwald:
Statt wie seit Jahrzehnten bestens bewährt ein Konvoi in „Slow Motion“ und mit Rücksicht auf die langsameren VW-Busse, waren die Vorderen dieses mal davon gebrettert: Sascha (Hagga),mit seinen 111-Turbo-KW im T4, aber auch Vizepräsident Hajo mit seinem Subaru-getriebenen T3 (136 PS) jagten los, als ob es darum ginge die Freitags-Etappe der Paris-Dakar zu gewinnen. Bei Ankunft des Konvois in Marenbach jedoch wurde schnell klar, warum zumindest Sascha vorgefahren war:
Das neue Club-Banner“ empfing die Bulli-Fahrer, und das hatte Sascha in seinem Bus dabei und noch schnell vor Eintreffen der anderen Clubmitglieder aufgestellt.

Lob nicht nur von Präsidenten-Seite an die Initiatoren Christoph, Hagga und Uwe für die Banner-Idee und deren Realisierung. (Die Kosten hierfür sollen aus dem Club-Sparschwein getragen werden).

Danach fand kurz die derzeitige Restaurierung von T1 „Pablo“ Erwähnung. Für viele unverständlich, wie aus der oberflächlichen Rostpickel-Beseitigung eine Total-Restaurierung werden konnte. „Der sah doch so gut aus!“. In Kürze steht an dem 65-er Westfalia-Bulli sogar das Eisstrahlen des Fahrzeug-Unterbodens an. Am Freitag, 23. September, soll der T1 in rollfähigem Zustand per Trailer bei der Firma Heymann in Geisig/Taunus angeliefert werden. Dann erfolgt die Demontage der Achsen und vom 26. September wird in der niegelnagelneuen Eisstrahl-Kabine bei Heymann der Unterboden behandelt. (An diesem Restaurierungsschritt Interessierte können den Spezialisten dabei über die Schulter schauen. Bitte bei Manfred voranmelden! Besichtigungstermin ist der 26. September 2016 um 16:30 Uhr)

Clubabend VWBC Marenbach 2016 - 8

Als nächster Tagesordnungspunkt wurde über die Fertigstellung der Restaurierung von „RudBrill II“ berichtet. Der als LKW zugelassene T4 mit langem Radstand, der identisch zu Manfred`s „RudBrill I“ rot lackiert und technisch überholt auf die Übergabe an Frank Brossmann (Chef des Thüringer VW-Käfer und –Bus-Club) wartet.

Cluabend MArenbach 2016_10

Auch der Re-Import eines T4 Dehler Optima 5,4 VR6 Automatic aus JAPAN nach Deutschland steht an. Bald soll dieses seltene Exemplar die Bulli-Sammlung in Eveshausen bereichern.

Clubabend VWBC Marenbach 2016 - 1

 

 

 

Vorschlag: In Zukunft sollen durch „Themenkarten“ alle Clubmitglieder Interessantes, Wissenswertes, Tipps, Anregungen, Erfahrungen, Kauf- und Verkaufsangebote für Fahrzeuge und Ersatzteile … vor jedem offiziellen Teil des Clubabends anmelden können, -anschliessend soll die dementsprechende gemeinsame Thematisierung und Diskusion erfolgen. Ein dementsprechendes Formular wird zum nächsten Clubabend ausgegeben.

Und zum Schluß: Der nächste Clubabend wird auf dem Treffen in Hatzenport stattfinden. Hier wird u.a. der neue Club-Banner zum erstenmal in der Öffentlichkeit vorgestellt, auch wird sehr wahrscheinlich Christoph seinen T3 mit V8 Motor präsentieren.

Ende des offiziellen Teils.

 

Erzquell, Gyros, Kimme und Korn

Wie schnell sich doch die Bulli-Fahrer an das siegerländer Erzquell gewöhnten, rasend schnell. Die Vier von der Schützenhaustheke kamen gerade noch so nach. Dann die kulinarische Überraschung: Fast eine Schubkarrenladung Gyros hatte Uwe in einem Lokal in der Nähe braten lassen, Klasse!

Clubabend VWBC Marenbach 2016 - 3Jeder wurde mehr als satt, sogar für die Veganer-Abteilung war gesorgt, vorbildlich. Und während der Großteil des Clubs noch damit beschäftigt war, etwas mehr wie satt zu werden, standen die Ersten bereits am hyper-modernen Schießstand des Marenbacher Schützenvereins, mit Bildschirm-Live-Übertragung in den Gastraum, wo die Trefferergenisse angezeigt wurden. Manch einer am Schießstand hörte dort zum ersten mal etwas von Kimme und Korn (bei letzterem ist nicht das magenaufräumende Schnapsgetränk gemeint, sondern das eine Teil, das man beim Blick durch das Visier entdeckt, das andere ist die Kimme!)

Sieger nach Punkten, also „VW-Bus-Schützenkönig 2016“, wurde Christoph, unser Web-Master. Ihm wurde ein Monsterpokal überreicht, der nun bis zum nächsten Clubabend zunächst in seiner Wohnzimmerwand thront, dann vielleicht in Hatzenport dem VW-Bus fahrenden Volk zur Huldigung ausgestellt wird.

Clubabend VWBC Marenbach 2016 - 7

Dank an Uwe, für eine vorbildliche Organisation des „VW-Bus-Schützenfestes“.

Gerne wieder, vielleicht im nächsten Jahr!

 

 

 

Tagged on:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.