Langjähriger Chef von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Absatzförderung, Förderer des VW-Bus-Club Koblenz und der VW-Bus-Deutschland-Treffen, Siegfried Geister hat uns für immer verlassen.
Er starb im Alter von fast 80 Jahren. 

Nachruf von Manfred Klee.
Am 3. Juli ist sein Geburtstag, -seit den späten 80iger Jahren weiß ich das und bin jedes Jahr bemüht, diesen Termin nie zu vergessen. Mal war es ein Prospekt seines ehemaligen Lieblingsautos, einem Fiat 1500 Spider Cabriolet von 1966, was ich mitschickte, mal ein Füllfederhalter, ein andermal historische Postkarten aus seiner alten Heimat Hirschberg oder zuletzt mein Buch „Geliebter Bulli“, in dem ich nicht umhinkam, ihn namentlich zu erwähnen. Ich bedankte mich auch so bei ihm für seine jahrzehntelange Unterstützung bei der Entwicklung und Förderung der Bulli-Bewegung. Er erkannte das Herzblut und die Begeisterungsfähigkeit der Bulli-Fahrer untereinander, er sah die Außenwirkung dieser, ja man kann sagen einzigartigen Bewegung, er hatte Sinn und Herz für Historisches und teilte mit uns die Freunde über die Vielzahl und Individualität jedes einzelnen VW-Transporters. Klar muß ein Automobilkonzern Neufahrzeuge verkaufen, aber genauso sollte er die Tradition und Markenverbundenheit, die Markengeschichte und Entwicklung pflegen. Das verstand er wie fast kein Zweiter schon sehr früh. Ohne sein persönliches Engagement und Verständnis, ohne seine Hilfe und Ideen, wäre die „VW-Bulli-Familie“ nie so schnell mit den Jahren gewachsen. Zahlreiche außergewöhnliche Highlights wie die fliegenden VW-Bullis am Deutschen Eck in Koblenz, die Präsentation des schwimmenden VW-T3, Weltrekorde wie 4 Fußballmannschaften in einem VW-Bus oder der Abschlepprekord von 20 aneinander verbundenen Bullis u.v.m. wären ohne seine ideelle und materielle Unterstützung nie möglich gewesen. So führte er die Kunden noch näher an den Hersteller und tausende von begeisterten „Bulli-Freunde“ zusammen, die wiederum diese Idee weitertragen.

Er ermutigte mich oft „machen Sie weiter“, er erkannte die Wertigkeit, schon sehr früh. 

Wir sind sehr traurig, Herrn Siegfried Geisler nicht mehr am 3. Juli zum Geburtstag gratulieren zu können. Wir behalten ihn in bester Erinnerung.

Manfred Klee

VW-Bus-Club Koblenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.