Bericht vom Clubabend am 4. November 2016
Dort, wo am Tag in der Regel kaum mehr als 4 Autos und ein Traktor vorbeifahren, staute sich am 4. November abends der Verkehr auf der Eveshausener Dorfstraße. Der Grund:
Der November-Clubabend fand dieses mal wieder auf Manfred`s Hofgut (HGE) statt.
PKW´s (sogenannte Winterautos) und Bullis aller Ausführungen mit und ohne Wohnwagen suchten Stellplätze, fanden diese teilweise auf benachbartem Privatrasen des Ortsvorstehers (tut mir leid Herr Strauss!) , in irgendwelchen Einfahrten, im Hof des englischen Nachbarn Steve (Thank you, best neighbour in Eves) und im besagten Straßenraum.
Ob der Andrang zum Clubabend am TOP 1 der Tagesordnung “Richtfest des doppelstöckigen VW-Bus-Parkhauses mit 12 Stellplätzen” lag? Gutsherr Manfred hatte in den letzten Monaten ziemlich in seine Taschen gegriffen und für seine Bulli-Sammlung die alte Scheune nebst Kuhstall umgebaut….Vielleicht.
Rohbau VW Bus Museum

Rohbau bei Nacht

… oder am TOP 2? Im Herrenhaus des Anwesens, das übrigens als Ferienhaus für bis zu 12 Personen an Wandergruppen, Motorrad-Clubs, Wanderreiter oder Familien vermietet wird, war wieder der “VW-Bus-Fahrsimulator” aufgebaut. Das virtuelle Brettern über die legendäre Nordschleife des Nürburgrings wurde hier den Clubmitgliedern angeboten, –bis in die Nacht begeistert angenommen.

T1 Nürburgring Fahrsimulator

Mit dem T1 im Fernsehsessel über den Ring

Neben diesen Programmpunkten fand auch eine Video-Präsentation vom 8. VW-Bus-Deutschland-Treffen 1998 statt. Man erinnere sich: Damals in Halbs/Westerwald kamen fast 1.800 VW-Busse zusammen, das Kölner Symphonie- Orchester mit über 50 Mann/Frau begleitete Django Reinhard durch seine Las-Vegas-Gala, Diane Knifka interpretierte damals das Leitmoto des Treffens “I will allways love you” sehr eindrucksvoll und im Konvoi durch den Westerwald

waren hunderte Bullis beteiligt. Damals bestand der VW-Bus-Club Koblenz aus ca. 20 Mitgliedern und befand sich am Zenit seines bisherigen Engagements.
Und vor dem Monitor beim November-Clubabend 2016 saßen staunend fast 30 “neue” Mitglieder und wunderten sich, was damals, vor fast 20 Jahren “die Alten” auf die Beine gestellt hatten, –zu Zeiten ohne Handy, ohne Internet und Facebook.
VW Bus Deutschland-Treffen

VW Bus Deutschland-Treffen

Spontan wurde festgelegt, alle vorliegenden Video- und DVD-Dokumentationen aus dem Clubarchiv aufzuarbeiten und der Öffentlichkeit im Rahmen dieser Internetseite zur Ansicht zu stellen. Hierbei wird man auf die Club-Generation 2.01 gerne zurückgreifen (müssen). Danke Nils, dass Du Dich hierzu bereit erklärt hast!
Doch nun zum eigentlichen Highlight des November-Clubabends: Die Damen der Club-Schöpfung hatten sich im Vorfeld klammheimlich zusammengetan, sich unter der whatsapp-Gruppe “Kochmädels” formiert und vorher abgestimmt, um mit einem Überraschungsdinner die “VW-Bus-Club-Herren” kulinarisch zu verwöhnen. Jessica, Michi, Andrea, Katrin und Martina hatten neben zahlreichen Salaten, Berge von gutem Braten aus der Bratfolie (da die Kapazität des hauseigenen Backofens dafür nicht ausreichte, auch mit Unterstützung der besten Nachbarin Brigitte von gegenüber!!) und unzähligen Lagen feinsten Tiramisus vorbereitet. Serviert wurde stilecht in nostalgischen Nylon-Kittelschürzen aus den 60-er Jahren. Alles zusammen ein herrlicher Augen- und Gaumenschmaus.
Danke Euch Ihr lieben “Kochmädels”, -es war ein bisher einmaliges Erlebnis!
img_3261

Gemeinsam tafeln in der “Garasch”. (Wenn irgendwann die Club-Lounge im ersten Stock, mit Kamin und mehr Platz, fertig sein wird, dann dort!)

Erwähnt werden sollte auch, dass zwischen dem Club-Dinner, der hauseigene Abschleppservice auf dem Weg nach Eveshausen liegengebliebene Bulli-Freunde aufsammelte und zum “VW-Bus-Himmel” schleppte. Geht doch!
Am Morgen danach, gemeinsames Frühstück mit Rühreier, gemeinsames Spülen und Aufräumen, gemeinsame Konvoi-Heimfahrt entlang der herbstlichen Mosel Richtung Koblenz.
“Special thank to Hagga und Frank”, die den Gasgrill für die Bratkartoffeln wieder zum Laufen brachten, Mercie Joseph für das vorhergehende “Tische- und Stühle-Schwanzen” sowie die stilvolle Tisch-Deko, Christoph sei gedankt für die finanzielle Abwicklung, Vizepräsident Hajo stellte das Gas für die Bratkartoffeln
und allen anderen für den harmonischen Abend.
Fazit: Ein außergewöhnlich gemütlicher Clubabend im “VW-Bus-Himmel”, -gerne wieder!
img_3265 img_3259 img_3264
Tagged on:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.